, Omlin Oliver

3. Liga Herren: FC Horw - FC Hitzkirch 6:2 (2:2)

25 Punkte nach 9 Spielen: Auch gegen den einzigen Seetaler Drittligavertreter siegt die 1. Horwer Mannschaft deutlich mit 6:2. Schon früh schien alles den schon fast gewohnten Gang zu nehmen, denn nach einer Viertelstunde lag das Heimteam bereits mit 2:0 vorne. Die vorbildlich kämpfenden Hitzkircher nutzten dann aber eine allzu selbstzufriedene Horwer Phase zum nicht ganz zufälligen 2:2-Pausenausgleich. Die Reaktion der Haie auf war einmal mehr hervorglänzend, gleich nach Wiederanpfiff ging Horw wieder in Führung und liess ab dann nichts mehr zu. Insgesamt waren die Gastgeber deutlich das überlegenere Team, das auch in dieser Höhe erneut verdient gewann. Besonders toll, dass für Horw wieder sechs verschiedene Spieler ins Netz trafen, nämlich Leandro Bezzola, Jason Fuhrer, David von Holzen, Sandro Leyers, Timo Schmid und Dino Fischer. Aufgrund der Punktverluste von Malters und Gunzwil hat Horw nun sechs Zähler Vorsprung auf die Zweit- und Drittplatzierten.

Weiter geht es zunächst mit einem Cup-Highlight: Im Achtelfinal treffen die Jungs von Marco Mangold am Dienstag im Seefeld (20:00 Uhr) auf den Zweitligisten FC Altdorf. Mit weiterhin toller Fanunterstützung liegt eine Überraschung in Reichweite... Hopp Horw!

FC Horw – FC Hitzkirch 6:2 (2:2) 
Seefeld. – 169 Zuschauer. - SR Kneubühl.
Tore: 5. Leandro Bezzola 1:0. 15. Jason Fuhrer 2:0. 35. Eigentor 2:1. 39. Colin Moos 2:2. 48. David von Holzen 3:2. 58. Sandro Leyers 4:2. 63. Timo Schmid 5:2. 89. Dino Fischer 6:2.
Horw: Ravarotto; Leyers (64. Roth), Mangold (63. Heer), Von Holzen (76. Suter), Kistler; Fischer, Blum (64. Studer), Vögtli, Fuhrer (76. Kappeler); Bezzola (16. Lechner), Schmid.
Hitzkirch: Badic; Rosenberg, Trottmann, Bucher (55. Heer), Weibel, Meier (66. Urkmaz), Bossart, Winiger (72. Sardijaj), Moos, Langenstein (82. Erni), Herzog.
Bemerkungen: Eine gelbe Karte gegen Horw (Schmid), eine gelbe Karte gegen Hitzkirch.