, van de Rijt Vivienne

Team Region Entlebuch Frauen - FC Horw Frauen 1:4 (0:2)

Am Samstagabend traten wir auswärts in Schüpfheim gegen das Team Entlebuch an. Angepasst an die doch sehr frischen Temperaturen, starteten wir eher harzig in das Spiel. Viele Unstimmigkeiten im Zentrum führten zu einigen Torchancen der Entlebucherinnen. Nach der ersten Viertelstunde waren aber auch wir langsam aufgewärmt und immer mehr präsent im gegnerischen Strafraum. Nach gut 20 Minuten dann der erste Treffer. Rahel startete an der Seitenlinie entlang Richtung Grundlinie. Eine wunderschöne Flanke in die Mitte zu Sabi, welche jedoch gar nicht eingreifen musste, denn die Flanke unserer #10 flog direkt über die Torfrau in die langen Torecke. 1:0! Ab diesem Zeitpunkt starteten wir unsere Offensive.

Nach einem Pass in die Tiefe aus dem Zentrum, konnte wiederum Rahel loslaufen und alleine auf die Torhüterin zugehen. So stand es bereits 2:0 für die Horwerinnen. Das war dann auch das Pausenresultat. Nach dem Pausentee war die Devise klar. Eine 2-Tore Führung ist immer gefährlich. Wir versuchten gleich den Vorsprung weiter auszubauen. Die Chancen waren da, das dritte und vierte Tor zu erzielen und das Spiel früh zu entscheiden. Jedoch schaute nichts zählbares für uns heraus. Im Gegenteil, denn die Entlebucherinnen erzielten drei Minuten nach wiederanpfiff den Anschlusstreffer zum 2:1. Schade, denn so motivierten wir die Gastgeberinnen immer mehr, das Spiel auszugleichen. Nach vielen weiteren Chancen auf beiden Seiten, kamen wir zu einem Eckball. Wer unsere Spiele in der Vergangenheit verfolgt hat weiss, dass es immer gefährlich wird bei unseren Eckbällen. Rahel flankte denn Ball ein weiteres Mal perfekt in den Strafraum, wo Mela zum 3:1 einnetzen konnte! Somit war unsere 2-Tore Führung wieder hergestellt. Doch wir hatten noch nicht genug.

Nach einer guten Passkombination durch die Mitte, kämpfte sich Meli an der Strafraumgrenze durch und konnten den Ball auflegen, wo Rämi mit einem Schuss in die weite Torecke zum Schlussstand von 4:1 traf. Wieder eine geschlossene Teamleistung mit viel Kampf und Willen. Der Teamgeist wächst von Spiel zu Spiel, was auch definitiv unsere Stärke ist. Unsere Bilanz aus den vergangenen 5 Spielen bestätigt dies auch: 4 Siege und 1 Unentschieden! Nächsten Samstag steht bereits das letzte Heimspiel der Vorrunde an. Um 20:00 Uhr treffen wir im Horwer Seefeld auf den FC Adligenswil. Wir zählen auf eure Unterstützung. HOPP HORW!

Ramona Heer