, van de Rijt Vivienne

FC Lugano Frauen - FC Horw Frauen 2:2 (2:0)

Unsere Anfahrt mit dem Zug verlief sehr entspannt. Vielleicht etwas zu entspannt - den Start ins Spiel verpassten wir völlig. Nach zwei unnötigen Eigenfehlern gingen wir früh 0:2 in Rückstand. Unser Spiel war geprägt von Unsicherheit. Wir spielten uns viele hohe Pässe zu und zeigten Probleme bei der Ballannahme. Über den Kampf fanden wir kurz vor der Pause endlich besser ins Spiel. Nach etwas Chaos im Lugano Strafraum fiel der Ball Rämi vor die Füsse, die den Ball unhaltbar für den Goali in der weiten Torecke versenkte. 2:1!

Nach der Pause gelang es uns, mehr Druck aufzubauen. Rahel drückte dem Spiel mit einem Sonntagsschuss zum 2:2 den passenden Stempel auf!!

Zusammenfassend ist das Unentschieden ein faires Resultat für dieses Spiel. Auch mit dem Wetter hatten wir mehr Glück als erwartet. Die Thermoshirts und Regenschirme blieben in der Tasche. Jetzt gehts mit dem Zug wider zurück durch den Gotthard.🤗